Adé Plön – auf zum Falkensteinsee

Nach einem grandiosen Abschiedsessen auf dem Naturcamping Spitzenort mit wunderbarem Blick auf den Plöner See ging es für uns weiter in Richtung Süden, Richtung Heimat – nein, noch nicht ganz. Denn wir haben noch einige Aktionstage vor uns. Unser nächster Zwischenstopp liegt westlich von Bremen, im Oldenburger Land, am Falkensteinsee. Mitten im Wald befindet sich ein idyllischer Campingplatz mit einem schönen neuen Sanitärhaus, das Wohlfühlgarantie verspricht. „Auch der restliche Bereich der schönen Anlage wird nach und nach mit viel Liebe zum Detail auf den aktuellen Stand gebracht“, so Platzchefin Rieke, die viel Herzblut in „ihr“Projekt legt.

Willkommen ist hier jeder, der gerne einen entspannten Urlaub genießen will, egal ob als „typischer“ Camper im Wohnwagen, -mobil, oder Zelt. Angeboten werden aber auch Ferienhäuser, Camping-Fässer, moderne PODs und ein Stelzenhaus. So ist für jeden etwas dabei und von fast jedem Objekt kann man einen romantischen Blick auf den See genießen.

So standen wir am Donnerstag, unserem ersten Tag am Falkensteinsee, auf und konnten sofort den fantastischen Ausblick genießen. Der Tag erfüllte alle Voraussetzungen um viele Menschen zum paddeln zu motivieren und wir hatten keine Vorstellung, welches Potenzial in den hiesigen Urlaubern liegt!

Direkt zu Beginn des Aktionstages fanden sich viele große und kleine Paddler ein, besonders viel Spaß hatten die Kinder. Das spezielle Kinder Sit-On-Top LifeSave war fast dauerhaft belegt.

Für uns ein ganz besonderes Erlebnis, denn wir konnten viele interessante Gespräche führen und die Stimmung war ausgelassen und fröhlich.

So schliefen wir alle nach getaner Arbeit glücklich und erschöpft ein.

Wir danken Falkensteinsee für den ersten Tag und freuen uns auf den nächsten!

 

 


«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.