STAND-UP-CANOEING am Falkensteinsee

Am zweiten Tag unserer Paddeln-macht-Spass-Aktion am Falkensteinsee musste unser Lars direkt ein Versprechen einhalten: Tom aus dem Großraum Köln wollte gerne Stand-up-paddeln lernen. Leider hat die KANU ON TOUR in diesem Jahr keine SUPs dabei und so verabredet man sich am Vorabend zu einem frühmorgendlichen Einführungskurs auf einem Gatz-Kanu.

Pünktlich um kurz vor 10:00 Uhr stand Tom vor unserem CaraLoft und Frühaufsteher Lars wartete bereits mit dem benötigten Equipment für den Einführungskurs. Schwimmhilfe von Secumar angelegt (Lars nutzt bereits Plön mit voller Begeisterung die neue Secumar Free 100!!!) und dann ging es natürlich noch nicht direkt aufs, sondern erstmal ans Wasser. Hier gab es dann erst einmal ein paar grundlegende Informationen und Tipps für Tom, die Lars auf seiner mittlerweile vierten Tour routiniert vermitteln konnte. Danach ging es dann sehr schnell aufs Wasser und Tom konnte das soeben gelernte, trotz einige Windböen, sehr gut umsetzen. Kurze Zeit später gesellte sich noch Dirk dazu, der ebenfalls die ersten Schritte zum SUPen erlernen wollte.

Wir die beiden „Ihre ersten Erfahrungen“ empfunden haben, erzählen sie Lars im Interview:

 

So klein dieses Gewässer in der Nähe Bremens auch zu sein scheint, für das Heranführen zum Paddeln und auch zum Testen spezieller Boote ist es ideal! Umso schöne war es, dass wir auch am zweiten Aktionstag am Falkensteinsee viele Begeisterte aufs Wasser bringen konnten. Schließlich können Klein und Groß hier in einem überschaubaren Bereich die Natur am Falkensteinsee vom Wasser aus erkunden. Einige von ihnen sogar im stehen! Lars motivierte auch Neueinsteiger, das Abenteuer zu wagen und sich doch einmal im Kanadier hinzustellen. Einige machten zwar nasse Erfahrungen, aber Spaß hatten doch alle, wie ihr in der Galerie zum heutigen Tag sehen könnt.

 


«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.