Mit dem Wohnmobil durch den Herbst

Kurz vor den Herbstferien im letzten Jahr kamen wir auf die Idee einige Kunden zu besuchen und den Kids ein wenig der heimischen Kultur zu zeigen. Bei der gemeinsamen Planung kamen viele Wünsche und Vorschläge auf den Tisch. Vor allem sollten viele Dinge mitgenommen werden, damit man dem Wetter entsprechend möglichst viele Freizeitaktivitäten nutzen kann. Unter anderem Stand Up Paddling(SUP)-Boards, diverse Spiele und persönliche Gegenstände. Und da es nicht mehr viel Zeit war bis zu den Herbstferien,  war uns allen schnell klar, dass wir unser Wohnmobil startklar machen würden, so dass wir alles Gewünschte mitnehmen könnten und trotzdem eine gewissen Flexibilität bezüglich der Ziele hätten. Die Fahrt sollte eine Mischung aus Spiel und lokaler Kultur enthalten, so dass der Spaß nicht zu kurz kommt aber auch ein gewisser Lerneffekt dabei ist. Quasi Unterricht im Wohnmobil und so ging es los auf die Fahrt.

Schloss Burg in Solingen war unser erstes Ziel mit unserem Wohnmobil von Weinsberg (ein CaraLoft) für unser verlängertes Wochenende, was wir uns anschauen wollten. Das Wahrzeichen des Bergischen Landes war seit dem 12. Jahrhundert die Stammburg der Grafen und Herzöge von Berg und ist eine der größten Burgen Westdeutschlands und die größte Burganlage in Nordrhein-Westfalen. Fast sämtliche Räume auf Schloss Burg sind Teil des Museums und können besichtigt werden. Neben den normalen Führungen durch die Anlage kann man Schloss Burg auch mit einer Handy App entdecken und sich Geschichten aus der Vergangenheit erzählen lassen.

Um Schloss Burg richtig genießen zu können, haben wir für uns das Paket Schloss Burg klassisch gebucht. Dieses Paket beinhaltete neben dem Eintritt ins Museum eine exklusive Führung durch die Räumlichkeiten von Schloss Burg und fand Ihren kulinarischen Höhepunkt in einer süßen bergischen Kaffeetafel. Dazu wurden uns neben frischem Kaffee aus der „Dröppelmina“, ein Hefeblatz, Schwarz- und Graubrot sowie süße Aufstriche (Marmelade, Honig, Zuckerrübensirup), sowie bergische Waffeln mit heißen Kirschen und Sahne in der historischen Torschänke aufgetischt.

Im Anschluss an das üppige Essen fuhren wir zum Ferienpark Kräwinkel an der Wuppertalsperre in Radevormwald. Hier wollten wir übernachten. Der Ferienpark ist ganzjährig geöffnet und verfügt ebene Stellplätze mit Gras. Die Parzellen sind durch Sträucher und Büsche voneinander abgeteilt. Dadurch hat jeder Platz viel Privatsphäre. Die Sanitäranlagen sind sauber und die Lage an der Wuppertalsperre einfach schön. Die Wuppertalsperre haben wir dann auch gleich für unser Sportprogramm zum Abtrainieren der süßen bergischen Kaffee genutzt. Ab in die Neoprenanzüge & Sportklamotten und dann rauf auf die SUPs. Und schon ging es los. Trotz bedecktem Wetter war das Paddeln herrlich. Auf dem Wasser war es ganz ruhig und man konnte die Umgebung genießen. Abends ging es dann ans Eingemachte: Abendessen kochen und Brettspiele spielen – in unserem Raumwunder fühlt man sich wie im heimischen Wohnzimmer.

Nach einer entspannten Nacht und einem schönen Frühstück sind wir dann mit dem Weinsberg CaraLoft Richtung Köln aufgebrochen. Die Fahrt ging durch das bergische Land vorbei an Wermelskirchen, Burscheid und Leverkusen nach Köln. Etwas außerhalb von Köln stellten wir unser CaraLoft ab und fuhren mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Kölner Dom, um diesen zu besichtigen. Der Kölner Dom ist seit über 20 Jahren ein UNESCO-Weltkulturerbe und nicht nur für Erwachsene ein Erlebnis. Der gotische Dom mit den wunderschönen bunten Fenstern zeigt im Innenbereich ein interessantes Spiel von Licht und Schatten und verfügt über viele plastische und farbenfrohe Kunstwerke, die wir innerhalb einer Führung entdeckten.

Weiter ging es mit dem Wohnmobil von Köln aus nach Belgien. Genauer gesagt ins burgundische Belgien. Ziel war der Oostappen Ferienpark Hengelhoef. Der Ferienpark liegt superschön zwischen Wäldern, Heide und Dünen. Neben den Naturhighlights gibt es dort auch noch ein subtropisches Schwimmparadies mit Wellenbad, was für Kinder sehr attraktiv ist. Neben Wasserrutschen, einer Splash-Familienrutsche und Wasserblasen gibt es für die Erwachsenen eine wunderschöne Panorama-Terasse, wo man die Seele baumeln lassen kann. Weiter gibt es im Ferienpark auch noch viele Indoor- und Outdooraktivitäten, die wir leider gar nicht alle ausprobieren konnten, da wir nur einen Tag dort waren. Allerdings werden wir sicher mit dem CaraLoft noch einmal hinfahren und den Rest ausprobieren und Spaß haben.

 

#paddelnmachtspass #kanuontour #ilovekanu #sup #supsurf #supsurfer#supsurfing #standuppaddle#standuppaddling #standuppaddleboarding#standuppaddleboard #paddeln #paddelnmithund#teambuilding #travel #reisen#sightseeing #gatz #gatzkanus #gumotex #boot2020#bootplaynow#bootDuesseldorf #weinsberg #maiersports #caraloft #caravansalon#tournatur #knaus#gewässerretter  #kanumagazin #kajakmagazin #tideless #trekkingmagazin #camperstyle #drcamp #outdoorkid #pincamp #supscout#expedclub #campingundreisemagazin #supboardmagazin #Bootssporterleben  #hammansfreizeit #niederrhein #gsupa #sharkproject #camping #caravaning #2increase #alltagsausbrecher #2increaseinaction #entdeckewassersport #spochtsgeist #starterwelt #theurbanscooter


«